News
Pussy Riot Mitglieder verbrennen Putin-Plakat

Unbekannte Mitglieder der russischen Punk-Band „Pussy Riot“ holen erneut zum Schlag gegen die Putin-Regierung aus. In einem Video verbrennen sie ein Putin-Plakat.

Auf einem verlassenen Gebäude in Moskau wurde das Video aufgenommen. Die vermummten Frauen bedanken sich bei ihren Anhängern und Fans für ihre Unterstützung. Der Dank geht auch an internationale Unterstützer wie Popstar Madonna, die ihre Sympathie selbst gegen ein Verbot auf einem Konzert in Russland demonstriert hatte.

Pussy Riot: Putin als Freindbild

Regierungschef Wladimir Putin wird für seine Unterdrückung von sexuellen Minderheiten, Feministinnen und seiner politischen Opposition angeprangert. Mit den Worten „Dieser Mann sagt, dass man die Regierung nicht kritisieren darf.“ enthüllen sie ein großes Transparent mit der Aufschrift „Pussy Riot.“

Pussy Riot: 3 Mitglieder in Haft

Im August waren drei Mitglieder der Band zu Haftstrafen verurteilt wurden, weil sie in einer Kirche ihre „Punkgebete“ aufgeführt hatten. Madonna, Paul McCartney und große Teile der westlichen Politik setzten sich danach für eine Freilassung der Frauen ein. Im Netz hatte die Verhaftung der Bandmitglieder einen Proteststurm ausgelöst.

Mit den Worten: „Der Kampf für die Freiheit ist ein ewiger Kampf, der größer ist als das Leben.“ beenden die Protestler das Video.

Kommentieren? 21.03.2017
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« The Expendables 2 Trailer
» Der neue Audi A3

Trackback-URL: