News
Kurt Beck Ausraster: „Können Sie mal das Maul halten, einen Moment?“

Kurt Beck – der scheidende Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz – hat am Tag der Einheit unter Beweis gestellt, dass Politiker jenseits der diplomatischen Politikersprache auch klare Worte finden können.

Als Beck bei einem TV-Interview gestört wird, ruft er zum Störer: „Können Sie mal das Maul halten, einen Moment. Einfach das Maul halten, wenn ich ein Interview mache. Beck – ganz Medienprofi – setzt kurz nach dieser Szene das Interview routiniert fort.

Abgespielt hat sich die Szene in München auf dem Fest zum Tage der Deutschen Einheit als der SWR ein Interview mit dem Ministerpräsident führen wollte.

Kurt Beck – Ausraster nach Zwischenruf

Der Zwischenrufer hat unterstellt, dass pfälzische Projekte mit bayrischem Geld finanziert werden. Beck dreht aber erst auf, als die Sprache auf Betzenberg kommt. Dort spielt Becks Lieblingsverein Kaiserslautern.

Beck, der für seine Volksnähe und Gemütlichkeit bekannt ist und Rheinland-Pfalz seit 18 Jahren regiert, steht zu seinem Ausraster und kommentiert ihn mit den Worten: „Auch ein Politiker muss sich nicht alles gefallen lassen.“

Kurt Beck tritt zurück

Kurt Beck hatte erst kürzlich seinen Rücktritt vom Amt des Ministerpräsidenten erklärt. Er übergibt die Regierungsgeschäfte in die Hände von Sozialministerin Malu Dreyer. Beck (63) nennt zur Begründung gesundheitliche Proleme („erhebliches Problem mit der Funktion meiner Bauchspeicheldrüse“) Die Amtsübergabe ist für den Januar 2013 geplant. Dreyer leidet unter Multipler Sklerose, fühlt sich aber fit für das Amt.

Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Gangnam Style Lyrics – Das Video mit Untertiteln
» Larsa Pippen sieht Kim Kardashian zum Verwechseln ähnlich

Trackback-URL: